Start Majors

The Masters 2019: Tiger Woods holt 15. Major-Titel mit 5. Sieg in Augusta

Tiger Woods gewinnt Masters 2019
Foto: DLEINDECDP
[ WERBEHINWEIS | Der nachfolgende Artikel kann Reklame und Affiliate-Links enthalten ]

Am Finaltag des Masters Tournament 2019 gewinnt Eldrick Tont „Tiger“ Woods das Turnier mit 13 Schlägen unter Par. Der US-Amerikaner sichert sich damit nicht nur seinen 5. Sieg bei The Masters in Augusta sondern auch seinen insgesamt 15. Major-Titel.

Woods gewinnt Masters Tournament

Das größte Comeback der Golfgeschichte ist perfekt: Tiger Woods triumphierte am Sonntagabend beim Masters in Augusta und darf nach 11 Jahren endlich wieder das Grüne Jackett tragen. Tausende Fans vor Ort unterstützten den Golf-Superstar auf seinen Weg zum Major-Sieg.

Vor 22 Jahren war Woods sein erster Masterstriumph gelungen, weitere Siege folgten 2001, 2002 und 2005. Ein Sieg bei einem der großen 4 Major-Golfturniere gelang dem 43-Jährigen letztmals 2008 bei den US Open, beim Masters Tournmanet in Augusta gewann Woods zum letzten Mal sogar vor 14 Jahren.

Embed from Getty Images

Größtes Comeback der Golf-Geschichte

Woods musste jahrelang mit Verletzungen kämpfen – von 2014 bis 2017 wurde er allein viermal am Rücken operiert. Im letzten Jahr holte er nach langer Durststrecke seinen 80. Titel auf der PGA-Tour.

Der 43-Jährige konnte sich beim ersten Major des Jahres 2019 im Augusta National Golf Club mit insgesamt 275 Schlägen gegen seine Landsleute Dustin Johnson, Brooks Koepka und Xander Schauffele (alle 276 Schläge) durchsetzen. Für den Sieg winken Woods das berühmte „Grüne Jackett“ und circa zwei Mio Dollar Preisgeld und ein großer Sprung in der Golf Weltrangliste.

Woods knapp hinter Rekordsieger Nicklaus

Woods steht Dank seines 15. Major-Siegs nur noch knapp hinter Rekordhalter Jack Nicklaus, der insgesamt 18 Majors gewinnen konnte.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Tiger’s triumph.

Ein Beitrag geteilt von The Masters (@themasters) am