Zeitlose Luxusuhren für Golfer von Arnold Palmer bis James Bond

TAG Heuer Tommy Fleetwood
Foto: TAG Heuer
[WERBEHINWEIS | Unsere Webseiten enthalten Werbung]

Luxusuhren wie Rolex, Omega oder Breitling sind zeitlos und gehören zu den wichtigen Partnern und Sponsoren von Golforganisationen und -events. Arnold Palmer, Tiger Woods, James Bond – für viele Golfer sind sie ein treuer Begleiter am Handgelenk.

Rolex – Luxusuhren und Golfsport

Das Engagement der Luxusuhren-Marke Rolex z.B. ist im Golfsport tief verwurzelt und reicht zurück bis ins Jahr 1967. Damals begann eine wegweisende Partnerschaft mit Arnold Palmer. Seither wuchs das Engagement immer weiter und umfasst heute sämtliche Ebenen des Golfsports: Golfstars auf den führenden Profitouren und herausragende Events der Golfsaison werden gesponsert. Die großen Golfverbände R&A und USGA sowie die führenden Organisationen PGA, European Tour, Asian Tour und LPGA Tour pflegen Partnerschaften mit der schweizer Uhrenmarke. Das Unternehmen hat gezeigt, dass es sich dafür einsetzt, Golforganisationen dabei zu unterstützen, das Spiel weiterzuentwickeln, und seinen Namen mit einigen der wichtigsten Wettbewerbe, Organisationen und Spieler in Verbindung gebracht.

Rolex und Golf
Foto: ROLEX

The Big Three: Arnold Palmer, Jack Nicklaus, Gary Player

Ihre Gesichter vergisst man nicht: Die Erfolge von Arnold Palmer, Jack Nicklaus und Gary Player sind legendär. Zusammen holten sie 34 Major-Siege. Mit ihrem grenzenlosen Charisma und spannender Spielweise haben sie ihre Liebe zum Golf an Millionen von Menschen weitergegeben und das Golf zu dem gemacht, was es heute ist. Nachdem Rolex die wegweisende Partnerschaft mit Palmer eingegangen war, dessen Lieblingsuhr eine Rolex President Day-Date war, gesellten sich bald seine guten Freunde und Rivalen dazu. Die Marke war auf dem bahnbrechenden Weg der Big Three und deren Höchst­leistungen allgegenwärtig.

Arnold Palmer
Foto: ROLEX

Tiger Woods

Dieser Name steht für den Golfsport schlechthin: Tiger Woods gilt als einer der größten Golf­spieler aller Zeiten. 1997, im Alter von gerademal 21 Jahren, gewann er das Masters in Augusta mit einem Rekordergebnis. Er wurde der erste Golfer, der alle vier Major-Titel gleichzeitig innehatte. Seine Karriere erstreckt sich mittlerweile schon über zwanzig Jahre, dabei hat sich seine Definition von Erfolg nie geändert. Wenn er nicht beim Golf spielen ist, geht er vielleicht gerade seiner anderen großen Leidenschaft nach, dem Tauchen – begleitet von seiner Rolex Deepsea.

Tiger Woods mit Rolex
Foto: ROLEX

James Bond – Golf spielen mit Luxusuhr

Mit „Goldfinger“ wurde ebenfalls Ende der 1960er-Jahre ein echter Filmklassiker geschaffen. Die Titelmelodie von Shirley Bassey wurde ein Evergreen und Schauspielerin Honor Blackman sorgte als Bond-Girl Pussy Galore auf der Leinwand für die in oder andere Überraschung. Sean Connery alias Agent 007 spielt im Film von 1968 eine Partie Golf gegen den von Gert Fröbe dargestellten Bösewicht. Das Match steigt im berühmten Stoke Park Country Club, einem der exklusivsten Golfclubs der Welt. Die Einstellung an Loch 9, einem Par 4 mit Blick auf das Capitol-ähnlichen Clubhaus, bleibt jedem Golfer in Erinnerung.

Während Bond im „all square“ stehenden Match nach der 17. Bahn Mitte Fairway liegt, verliert Goldfinger seinen Ball im Rough und lässt ihn regelwidrig heimlich von seinem Caddy ersetzen. 007, der – ebenfalls regelwidrig – auf dem verlorenen Golfball steht, bekommt dies mit und tauscht den Slazenger-Ball mit der Nr. 1 unbemerkt gegen eine Nr. 7 aus, so dass Goldfinger unwissentlich den falschen Ball weiterspielt. Am letzten Loch macht Bond ihn darauf aufmerksam und Goldfinger hat das Spiel nach den Golfregeln verloren.

No Time To Die – Diese Luxusuhren trägt James Bond

Er hatte sie alle: Breitling, Omega, Rolex. Aber der edle Begleiter an Bonds Handgelenk in Goldfinger beim Golf spielen: eine Rolex Submariner Ref 6538. Seit dem Dreh war Schauspieler Sean Connery übrigens mit dem Golfvirus infiziert und brachte es bis zu seinem Tod im Jahr 2020 sogar zu einem Single-Handicap.

Auch wenn das neueste und bereits 25. Bond-Abenteuer „No Time To Die“ nach der mittlerweile fünften Filmverschiebung vielleicht zum Film wird, der niemals erscheinen wird. Für alle Bond-Fans, die die Zeit bis zur neuesten Produktion überbrücken möchten – welche Uhren James Bond in seinen anderen Filmen trägt, zeigt die Übersicht aller James Bond Luxusuhren bei Chrono24, dem seit 2003 weltweit führenden Marktplatz für Luxusuhren.

OMEGA – Golf als Inspiration für Luxusuhren

Seit 1995 trägt James Bond in jedem Film eine OMEGA Seamaster. Commander Bond, ein Seemann, Taucher, Golfer, dezenter Gentleman und beliebtester Spion der Welt, trägt im nächsten Abenteuer eine Seamaster mit blauem Zifferblatt.

Leidenschaft für den professionellen Golfsport diente auch bei OMEGA als Inspiration für einige ganz besondere Designs. OMEGAs Golfuhren werden von einigen der besten Spieler weltweit auf dem Platz und in der Freizeit getragen. Sie sind turniererprobt und bringen den Glamour des roten Teppichs auf die grünen Fairways.

Auf den schönsten Golfplätzen ist OMEGA nie weit entfernt: Die Luxusuhren-Marke hat ihre starke Präsenz im Golfsport durch zahlreiche Turniersponsorings und Partnerschaften sowie den Support zahlreicher Golfstars etabliert.

OMEGA Golfer Luxusuhr
Foto: OMEGA

Luxusuhren mit Golf-Funktionen

Und dann es gibt auch noch die Luxusuhren, welche Golf-Features und nützliche Alltagsfunktionen vereinen. Diese edlen Zeitmesser bieten ein breites Spektrum an smarten Funktionen für Amateure und Profis:

Garmin MARQ Golfer

Die Tool-Watch Garmin MARQ Golfer spiegelt die Leidenschaft für das Golfspiel eindrucksvoll wider. Die Herrenuhr für Golfer kombiniert digitale Erlebnisse mit sportlicher Eleganz für jeden Lifestyle. In der Symbiose aus Stil, Klasse und Präzision repräsentiert die Sportuhr MARQ Garmin die langjährige Expertise der Sparten Automotive, Outdoor und Aviation. Gefertigt aus hochwertigsten Materialien, ziert die Uhr eine aufwendig geschliffene Saphirlinse und eine gravierte 18-Loch-Markierung. Der Preis der Garmin MARQ Golfer liegt bei etwa 1.850,- Euro.

Garmin MarQ Golfer
Foto: GARMIN

TAG Heuer Connected Watch – Golf Edition

Seit ihrer Gründung im Jahr 1860 ist TAG Heuer der Inbegriff für exzellente Schweizer Uhrmacherkunst. Raffinierte Designs, feinste Veredelungen und High-Tech-Funktionen zeichnen die vielfältigen Kreationen aus. Auf Höchstleistungen ausgelegt wurde auch die zukunftsweisende TAG Heuer Connected Watch Golf Edition – eine Hommage an den Golfsport. Die sportliche Luxusuhr mit einer zugehörigen, exklusiven Golf-App ist ein erlesenes Schmuckstück. Sie glänzt auf den Greens mit einer großen Bandbreite an Golf-Features, um das Spiel ihres Trägers zu vereinfachen und zu bereichern. Der Preis der TAG Heuer Connected Watch Golf Edition liegt bei etwa 2.400,- Euro.

TAG Heuer Golf Uhr
Foto: TAG Heuer
Anzeige
Vorheriger ArtikelVerrückte Dinge, die Golf-Kommentatoren gerne sagen
Nächster ArtikelGolf-Zeitschriften – Die besten deutschen Golfmagazine und Golfzeitungen