Start Equipment

Swing Caddie 2 – Golf Swing Launch Monitor SC200 im Test

© jfx

Der Swing Caddie SC200 ist ein kompakter Swing Launch Monitor, der neben der Schlagweite und dem Smash Faktor auch die Schlägerkopf- und Ballgeschwindigkeit misst. Ich durfte den Swing Caddie SC200 ausgiebig testen und stelle ihn hier vor.

Swing Caddie SC200 – Technische Daten

Swing Caddie 2 in Verpackung © jfx

Hersteller: Voice Caddie
Vertrieb: Orgahead
Kategorie: Swing Launch Monitor

Sensor: Doppler Radar Sensor
Maße:
77 x 150 x 25 mm
Gewicht: 206 g (inkl. Batterien)
Reichweite: bis 300 Meter
Betriebsdauer: circa 20 Stunden Batterielaufzeit
Batterien: 4 x AAA

Preis laut Hersteller: 319,- Euro

Voice Caddie SC200 Swing Caddie 2 – Produktbeschreibung

Der Swing Caddie 2 (Werksbezeichnung SC200) von Hersteller Voice Caddie ist das Nachfolge-Modell vom SC100. Dieses portable Golf-Trainingstool besteht aus einem Swing Launch Monitor mit eingebautem Doppler Radar, welches Daten zu Deinem Golfschwung ausspuckt und beim Verbessern der Distanz und Genauigkeit Deiner Golfschläge helfen soll.

Swing Caddie SC200 – Lieferumfang

Der Swing Caddie 2 (in meinem Fall in Navyblau) kommt 2 Tage nach Bestellung per Spedition zu mir nach Hause. Er ist in einer wertigen blauen Box verpackt und wird mit einem gefütterten Nylon-Transportbeutel, einer kompakten Fernbedienung, Bedienungsaanleitung in Deutsch und Englisch sowie 4 AAA-Batterien geliefert.

Swing Caddie 2 / Voice Caddie SC200 Lieferumfang © jfx

Voice Caddie SC200 Swing Caddie 2 im Test

Swing Caddie SC200 – Design / Verarbeitung

Der Swing Caddie 2 hat einen 8,5 x 6 cm großen LCD-Display und ist ansonsten aus Kunststoff, wirkt aber stabil und wertig, nichts klappert oder wackelt. Selbst einen kleinen Sturz auf den Rasen der Driving Range würde das Gerät wohl mehrmals unbeschadet überstehen, denn es macht einen wirklich robusten Eindruck. Durchdachtes Detail: Gummibezüge an den unteren Ecken des Geräts dienen zur Schonung des Gehäuses.

Designtechnisch kann man an dem kompakten Launch Monitor nichts aussetzen: Mit seinen abgerundeten Ecken ist er zweckmäßig und handlich, das 4 Zoll Display gut ablesbar. Der SC200 hat ist nur in der Farbe Navyblau erhältlich.

Swing Caddie SC200 – Bedienung und Handling

Begrüßung vom SC200 © jfx

Schutzfolie vom Display abziehen, Batterien rein, anschalten – fertig! Der SC200 ist betriebsbereit und grüßt den Benutzer mit einem freundlichen „Hi“.

Nun kalibriert sich der SC200 über den eingebauten Barometer Sensor in Hektopascal und Grad Celsius selbst, um Dir die bestmöglichen Ergebnisse bei jeder Witterung zu liefern.

Ich persönlich stelle noch die Maßangaben von Yards in Meter und mph in Km/h um (einfach durch langes Drücken der „Minus“-Taste an der rechten Seite) und schon kann das Training auf der Driving Range losgehen.

Der Lauch Monitor hat an der Rückseite des Gehäuses einen kleinen Bügel, den man ausklappen kann, um ihn aufzustellen. Wichtig für eine korrekte Schlagerkennung ist es, dass der Swing Launch Monitor SC200 ordnungsgemäß aufgestellt wird: Auf der gleichen Ebene wie der Ball (also nicht erhöht oder zu tief aufstellen) und im Abstand von 1 bis 1,5 Metern hinter dem Ball.

Die Bedienung ist kinderleicht und intuitiv, denn das handliche Golf-Gadget hat insgesamt nur 4 Tasten zur Bedienung (Mode, Club/Stats, + und -) sowie einen An-/Aus-Schalter. Die einfache Handhabung ist auch über die mitgelieferte Mini Fernbedienung möglich, so muss man sich nicht bücken.

Laut Hersteller kann der Swing Caddie 2 im Temperaturbereich zwischen -10° bis +50 °C verwendet werden, jedoch wird die Indoor-Benutzung empfohlen. Das Gerät kann zwar bei Training in leichtem Regen verwendet werden, ist jedoch nicht wasserdicht.

1,5 Meter hinter dem Ball misst der Swing Caddie SC200 die Daten © jfx

Swing Caddie SC200 – Performance: Trainings-Modi und gelieferte Daten

Der Swing Caddie 2 spuckt Dir folgende Daten aus: Schlägerkopfgeschwindigkeit, Ballgeschwindigkeit, Smash Faktor, Schlagweite (Carry und Total).

Außerdem zeigt das Display an, wie lange Du schon trainierst (Stoppuhr) und zählt die Anzahl Deiner Schläge. Von allen Schlägen mit dem gleichen Schläger werden die Durchschnittswerte gespeichert. Der Loft Winkel der verschiedenen Schläger ist manuell einstellbar.

Der SC200 verfügt über drei verschiedene Trainings-Modi (Practice Mode, Target Mode und Approach Mode), was für ein abwechslungsreiches Training auf der Range sorgt: Im Practice Mode werden Deine Schlagdaten ermittelt und aufgezeichnet. Im Target Mode gibt der Swing Caddie die Entfernung vor, die Du erreichen sollst und bewertet Deinen Schlag mit einer Punktzahl. Im Approach Mode gibt der Computer wechselnd die zu erreichende Entfernung des nächsten Schlages zufällig vor, was sich meiner Meinung nach für ein Training am besten eignet.

Im Vergleich zu Profi-Radarsystemen (in meinem Fall das Flight Scope für zu sündhaft teure 8.500,- Euro) weichen die vom SC200 gelieferten Daten nur marginal ab. Allerdings werden sehr flach gespielte Bälle oder Sockets vom Swing Caddie 2 oftmals nicht erfasst – aber wer will schon wissen, wie die Daten von solchen Murksschlägen sind?

Nettes Feature: Eine weibliche Stimme sagt Dir nach jedem Schlag die Länge des jeweiligen Ballflugs an (keine Sorge, die Lautstärke ist selbstverständlich regelbar) und macht dem Herstellernamen Voice Caddie alle Ehre.

Vom SC200 gelieferte Daten zum 7er-Eisen © jfx

Swing Caddie SC200 – Produktbewertung

Der Swing Caddie SC200 ist ein robuster, handlicher Golf Launch Monitor, der eine gute Performance abliefert: Er passt in jede Hosentasche und stellt verlässliche Daten über Deinen Golfsschwung bereit. Das Gerät ist blitzschnell aufgestellt und einsatzbereit und auch für Technik-Muffel easy zu bedienen, denn sein Handling ist intuitiv und wirklich kinderleicht.

Er ist gut verarbeitet, kommt in ansprechendem Design und auch sein Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt: Bei Amazon findet man das kleine Golf-Gadget schon für circa 285,- Euro.

Für den Durchschnitts-Golfer, der seine Schwungdaten wie Schlägerkopf- und Ballgeschwindigkeit, Carry- und Endschlagweite sowie den Smash Faktor wissen möchte, erachte ich ihn als eine gute Trainingshilfe und vorbehaltlos zu empfehlen.

Swing Caddie SC200 – Bildergalerie

swing-caddie-2 range-baelle
Swing Caddie 2 im Training | © jfx
« 1 von 6 »

Bewertungskriterien

Die Bewertung der Test-Produkte findet in 5 verschiedenen Kategorien statt. Die Punktevergabe erfolgt in 0,5er-Schritten auf einer Skala von 1 bis 10. Die Gesamtpunktzahl ergibt sich aus der Summe der erreichten Punkte aller Kategorien. Die Bewertung der Produkteigenschaften im Test ist eine subjektive Einschätzung des Autors und muss nicht zwangsläufig der Meinung der gesamten Redaktion entsprechen.

Anzeige Titleist Weihnachtsaktion
TEILEN: