Start Equipment

Golfgriffe – Der richtige Golfschläger-Griff für Dich und Dein Spiel

Golfgriffe
Foto: JFX
[ WERBEHINWEIS | Der nachfolgende Artikel kann Reklame und Affiliate-Links enthalten ]

Meist einmal pro Saison, wenn die alten Golfgriffe abgenutzt sind und ausgetauscht werden sollten, stellt sich vielen Golfern die Frage nach dem richtigen Golfgriff. Welcher ist der richtige Golfschläger-Griff und was hat er für einen Einfluss auf Dein Golfspiel?

Hat die Wahl des richtigen GOLFSCHLÄGER-Griffs wirklich Einfluss auf das Spiel? Ist DIE Größe Wichtig, bei der Wahl der Golfgriffe?

Der Griff ist das erste, worauf sich Golfspieler einstellen sollten. Es ist die einzige direkte Verbindung zum Golfschläger und wenn Du die falsche Größe oder das verkehrte Design für Deine Bedürfnisse auswählst, kann Deine Leistung beeinträchtigt werden.

Die richtigen Golfschläger-Griffe

Größe

Die richtige Größe der Golfschläger-Griffe ist wichtig, aber es wird nicht empfohlen, sich strikt nach einem Diagramm oder einer physikalische Messungen zu richten. Entscheide Dich für die Dimensionen, die sich für Dich am besten anfühlen und funktionieren.

Spielbedingungen

Darüber hinaus ist es wichtig, dass Du die Griffauswahl an Deine typischen Spielbedingungen anpasst. Wenn es heiß, feucht und nass ist, nutze einen Cordgriff. In Deinen Breitengraden ist es eher trocken und heiß? Verwende ein „klebriges“ Modell, das den Schläger unterstützt, an Deinen Händen zu haften.

Design

Golf Pride Golfgriff
Foto: GOLF PRIDE

Das Design Deiner Golfgriffe spielt eigentlich nur eine untergeordnete Rolle. Entscheide Dich für die Farbe, die am besten zu Dir passt. Wer denkt, dass weiße Golfgriffe nichts für ihn sind, weil sie zu schnell dreckig werden, sollte folgendes bedenken: Auf hellen Flächen siehst Du schneller ob Dein Griff mal wieder gereinigt werden muss, denn Schmutz und Fettrückstände tragen nicht unbedingt zu einer guten Haftung des Schlägers an Deinen Fingern bei.

Welche Form der Griff hat, könnte wichtig für Dich sein: Zum Beispiel können Spieler mit zu viel „bottom-hand action“ von einem Modell profitieren, das im unteren Teil des Griffs einen größeren Durchmesser hat. Derselbe Griff könnte jedoch jemandem Nachteile verschaffen, der darum kämpft den Schlägerkopf zu lösen. Hier empfiehlt sich eine Beratung vom Pro oder Verkäufer Deines Vertrauens.

Reminder Rib

Ein wiederholbarer Griff ist für viele der weltbesten Spieler der Welt von entscheidender Bedeutung. 1 von 3 PGA-Tour-Spielern verwendet deshalb derzeit einen Griff mit einer sogenannten „Reminder Rib“.

Golf Pride, der Marktführer bei Golfgriffen, bringt mit seiner Align Technology diese Reminder Rib auf ein neues Level: Das Align-Design verfügt über eine schmale fühlbare Erhöhung auf der Rückseite des Griffs, der wie eine haptische Erinnerung funktioniert, um eine gleichmäßige Platzierung der Hände zu gewährleisten und die Schlagfläche beim Impact somit „square“ zu halten.

Die Align Technology ist sowohl im Golf Pride MCC als auch im MCC Plus4 erhältlich. Im Gegensatz zu herkömmlichen Remindern verfügt das Align über eine Mikro-Diamant-Textur und ein Material, das 50% fester ist als der Rest des Griffs, um das Gefühl nochmal zu verstärken. Zusätzlich hebt ein „Flex-Kanal“ den Align-Grat vom Griffkörper auf das höchste Level, das von den USGA-Vorschriften erlaubt wird, was dem Spieler einen maximalen Vorteil bringen soll.

Golf Pride Align Technology
Align Technology mit „Reminder Rib“ Foto: GOLF PRIDE

Preis

Der Preis für einen Golfgriff liegt in etwa zwischen 7 und 15 Euro pro Stück. Finger weg von günstigeren Griffen – hier droht das Fälschungsrisiko! Wenn Du nicht weißt, wohin mit Deinem Geld, kannst Du sogar einen Golfgriff für 2500,- Euro kaufen 🙂

Du siehst, Optionen sind auf dem Golfgriffe-Markt reichlich vorhanden. Nutze sie für Dich!