Start Majors

Wer gewinnt die PGA Championship 2018 im Bellerive Country Club?

Das vierte Major des Jahres
Foto: CHATCHAI
[ WERBEHINWEIS | Der nachfolgende Artikel kann Reklame und Affiliate-Links enthalten ]

Vom 9. bis zum 12. August steht das vierte Major des Jahres an: Wer gewinnt die diesjährige PGA Championship im Bellerive Country Club?

Wenn dieses Jahr von der PGA Championship gesprochen wird, spricht man nicht von irgendeiner Championship, denn es ist zudem auch die 100ste Ausgabe des Majors, welches im Jahre 1916 das erste Mal stattgefunden hat.

Die PGA Championship 2018 findet im Bellerive Country Club statt und Fans können es nicht erwarten, zu wissen, wer der vierte Majorsieger des Jahres wird. Es gibt einiges, das Du unbedingt über dieses Jubiläum wissen solltest: Von den Favoriten, über die Startzeiten bis hin zum Platz.

Drei Majors – Drei Champions

Brooks Koepka, Francesco Molinari und Patrick Reed, die Sieger der letzten 3 Majors, starten gut vorbereitet in die PGA Championship. Wer ist Dein Favorit? Wer wird dieses Jahr das Majorturnier gewinnen? Auch im Jahre 1992 fand das Major im Bellerive Country Club statt. Nick Price gewann das Turnier damals 6 Schläge unter Par.

Die PGA Championship Top-Favoriten

Gelingt es vielleicht Justin Thomas, welcher bei Buchmachern eine Siegquote von 14.24 hat, den Titel zu verteidigen? Es sieht so aus, als stünden seine Chancen auf den zweiten Majortitel sehr gut. Der erst 25 Jahre alte Amerikaner entwickelte sich in den letzten 2 Jahren so gut, dass er heute zu den besten Spielern gehört. Durch seinen großen Erfolg in Ohio kommt er bestimmt mit ganz viel Selbstvertrauen nach St. Louis.

Beim vierten Major der Saison schaffte es seit Tiger Woods (23.00) niemand, zwei Siege hintereinander abzuräumen. Der amerikanische Superstar hat sehr viel Potenzial für die PGA Championsliga. Doch fehlt noch ein wenig Konstanz, um wieder an der Spitze zu stehen.

Dann kommt noch Dustin Johnson (8.75), die spielerische Beständigkeit in Person gehört zu den Top-Favoriten. Nicht umsonst ist er in der Golf Weltrangliste die Nummer 1. In der letzten Zeit hatte er fünf große Auftritte und bei vier davon kam er unter die Besten drei. Aus diesem Grund gehört er auch jetzt wieder zu den Top-Favoriten.

Mit wem man noch rechnen muss

Für viele Zuschauer zählt auch Justin Rose (21.00) zu den Siegern. Der Engländer trumpft mit fünf Top-10-Platzierungen nun in Bellerive Country Club auf. Auch der Nordire Rory McIlroy (12.25), welcher ebenfalls ganz vorne mitspielt. Die Puttstatistiken führt zurzeit der Australier Jason Day (20.00) an. Deshalb könnte auch er beim Sieg in der PGA Championship mitmischen.

Mit Jon Rahm (24.00), Tommy Fleetwood (25.00) und Rickie Fowler gibt es außerdem 3 konstante Mitspieler, welche dieses Jahr ganz vorne landen könnten. Nicht zu vergessen ist auch Jordan Spieth (19.50), der in letzter Zeit allemal seine Erfolge sehen ließ. Doch hat der Amerikaner eher nur Außenseitenchancen bei der diesjährigen PGA Championship.

Wer dieses Jahr unter die Besten kommt, wird sich in den nächsten Tagen herausstellen. Wir wünschen auf jeden Fall, allen Spielern viel Glück!