Start Travel

Servus, Golfurlaub! Golf Alpin Kulturreise ins Salzburger Land

Golf Alpin
Foto: M. WEZEL
[ WERBEHINWEIS | Der nachfolgende Artikel kann Reklame und Affiliate-Links enthalten ]

Eine Einladung auf eine viertägige Presseinformationsreise führte mich ins Salzburger Land, nur 8 km von der Mozartstadt Salzburg entfernt. Was man dort so alles erleben kann, erzähle ich Dir in meinem Reisebericht.

Eugendorf und das Salzburger Land

Das Salzburger Land eignet sich nicht nur hervorragend zum Golfen, sondern man kann hier viele weitere Dinge erleben. Neben dem Klassiker Wandern kann man das Salzburger Land auch auf dem Rennrad, dem Mountainbike oder E-Bike für sich erkunden. Die zahlreichen Seen eignen sich perfekt für alle möglichen Wassersportarten. Auch Adrenalinjunkies kommen beispielsweise beim Paragliding, Klettern, Rafting oder Canyoning auf ihre Kosten. Das Salzburger Land ist vielseitig und mindestens eine Reise wert!

Landhotel Gasthof Drei Eichen

Nach einer beschwerlichen Anreise war ich froh, dass ich im Landhotel Gasthof Drei Eichen einchecken konnte. Nach einer herzlichen Begrüßung ging es auf mein geräumiges Zimmer. Das „Drei Eichen“ ist eines von vier 4-Sterne Hotels in Eugendorf und spricht wie der gesamte Ort Eugendorf in der Sommerzeit gezielt Rad-, Wander-, Kultur- und Golfreisende an. Die Seele kann man im kleinen Wellness- und Fitnessbereich baumeln lassen. Die Küche des Hotels ist außerordentlich gut und wird deshalb nicht nur von Hotelgästen, sondern auch von Einheimischen sehr geschätzt. Hier kann man seinen Gaumen so richtig verwöhnen.

Schlemmen im Gasthof Gastagwirt

Eine weitere gute Adresse in Eugendorf ist der Gasthof Gastagwirt. Hier halten Anneliese und Fritz Maislinger die Zügel fest in der Hand und haben vor Jahren schon damit begonnen, den Hof zukunftsorientiert und umweltbewusst aufzustellen. So betreibt man beispielsweise wieder eine eigene Landwirtschaft. Was nicht selbst hergestellt wird, wird regional eingekauft und das merkt man an der hervorragenden Küche.

Zudem ist der Gastagwirt eine echte Rarität in puncto Tradition. Seit hunderten von Jahren befindet sich der Hof in Familienbesitz und auch heute arbeiten mehrere Generationen Hand in Hand, sodass die Tradition des Gastagwirts auch in Zukunft erhalten bleiben wird. Eine echt tolle Adresse in Eugendorf. Der Golfclub Salzburg-Eugendorf ist von hier aus fußläufig zu erreichen und von daher schon für jeden Golfer interessant.

Gastagwirt Eugendorf
Der Gastagwirt in Eugendorf Foto: GASTAGWIRT

Golf spielen im Salzburger Land

Tobi im Golfclub Salzburg-Eugendorf
Tobi im Golfclub Salzburg-Eugendorf
Foto: M. WEZEL

Eugendorf ist eine Kleinstadt im unmittelbaren Einzugsgebiet der Stadt Salzburg und eignet sich perfekt für Golf- und Kulturreisende. Der Golfclub Salzburg-Eugendorf befindet sich – wie auch der 27-Loch Golfplatz des Golfclub Römergolf – unmittelbar in Eugendorf und der Golfclub Gut Altentann liegt nur fünf Autominuten von Eugendorf entfernt. Hier kann man sich als Golfer also ordentlich austoben.

Während meiner Reise konnte ich folgende Plätze spielen, zu denen ich jeweils einen Golf Course Check geschrieben habe: Golfclub Salzburg-Eugendorf, Golfclub Gut Altentann und Golf & Country Club Salzburg Klessheim.

Wer sich golferisch jedoch so richtig auspowern möchte und bereit ist, auch mal ein paar Minuten länger zu fahren, der kann vor Ort auch die Golf Alpin Card erwerben und reichlich weitere Golfanlagen der Region erkunden.

Golfclub Salzburg-Eugendorf
Idylle im Golfclub Salzburg-Eugendorf Foto: T. LEHMANN

Golf Alpin Card: Eine Karte, mehr als 40 Plätze

Was ist die Golf Alpin Card? Das ist eigentlich ganz schnell erklärt: Golf Alpin ist ein Zusammenschluss von über 40 Golfanlagen in 20 Golfregionen und die Golf Alpin Card ermöglicht das vergünstigte Spielen auf diesen Anlagen, sodass man schnell mal bis zu 40,- Euro an Greenfee sparen kann.

Die teilnehmenden Golfanlagen erstrecken sich über die Regionen Salzburger Land und Tirol, aber auch vier Anlagen in Deutschland sind dabei. Wahlweise kann man die Golf Alpin Card mit fünf, vier oder drei Greenfees aufladen. Die geladenen Greenfees sind flexibel einsetzbar und können auf den Partneranlagen auf 18-Loch oder 9 Loch eingesetzt werden, sodass bis zu zehn Runden Golf möglich sind. Zwei Spieler können gleichzeitig mit einer Karte dem schönsten Sport der Welt frönen.

Selbstverständlich können die Golfplätze auch mehrfach gespielt werden, wenn man sich da so richtig in einen Platz verliebt oder gar noch eine sportliche Rechnung mit einem der teilnehmenden Plätze offen hat. Erhältlich ist die Golf Alpin Card in allen Partnerclubs sowie den Golf Alpin Partnerhotels. Unter golf-alpin.at findest Du weitere Informationen und eine Auflistung der teilnehmenden Anlagen und Hotels.

Golf spielen im Salzburger Land
Tobi beim Golfen im Salzburger Land Foto: T. LEHMANN

Kultur erleben in der Barock-Stadt Salzburg

“Mitten in der Stadt die zwei Berge, du stehst am Mönchsberg, von drüben schaut der Kapuzinerberg herüber, und im Tal dazwischen tausend Kirchen und Klöster aufgefädelt am grün blitzenden Salzachfluss, das musst du dir vorstellen wie ein funkelndes Edelsteinkollier zwischen den prächtigen Brüsten einer Oktoberfest-Kellnerin, praktisch Vollendung der Natur.“Wolf Haas

Nach Salzburg bin ich zunächst ohne Erwartung gekommen und ich muss gestehen, dass ich auch nicht so der Kulturheini bin. Ich stehe mehr auf Sport, Action und Adrenalin. Kirchen – und davon gibt es in Salzburg reichlich – schaue ich mir auch nicht wirklich gerne an. Aber dennoch hat unser City-Guide Alexander Haidenthaller es geschafft, mich von der Stadt Salzburg, seiner Geschichte und seinen Einwohnern zu begeistern.

Alexander ist Bäcker- und Konditormeister und führt nebenbei Touristengruppen durch Salzburg. Das macht er nicht, weil er die Taler nötig hat, sondern weil er die Stadt Salzburg liebt und das spürt man in jedem seiner Sätze. Wenn er erzählt, versprüht er so viel Energie und Charme, dass man ihm einfach zuhören muss und man begibt sich unweigerlich auf eine Zeitreise durch die Historie der Stadt Salzburg. Wer einen hochsympathischen und fähigen City-Guide sucht, der sollte bei der Tourismus Salzburg GmbH nach Alexander fragen. Es wird aber bestimmt nicht einfach, einen Termin zu bekommen!

Wer die Stadt Salzburg auf eigene Faust erkunden möchte, dem empfehle ich die Salzburg Card. Diese ermöglicht neben dem freien Eintritt in Salzburgs Sehenswürdigkeiten auch die kostenfreie Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Salzburg City
Barocke Mozartstadt Salzburg Foto: T. LEHMANN

Original Mozartkugeln und Barock

Original Mozartkugel
Original Mozartkugel Foto: T. LEHMANN

Was soll ich großartig über Salzburg erzählen? Ist ja irgendwie alles auch bei Wikipedia nachzulesen. Mozart ist aber in der von der UNESCO geadelten Barockstadt Salzburg allgegenwärtig. Sei es auf Tafeln, auf Statuen oder auf den weltberühmten Mozartkugeln.

Wie ich erfahren durfte, sind die roten Dinger, die man überall sonst bekommt, nicht die originalen Mozartkugeln. Echte Mozartkugeln, handgerollt und handgewickelt, findet man nur in der Conditorei Fürst oder wie Alexander sagen würde: „Die gibt es im Original nur bei den geschätzten Kollegen von Fürst“.

Conditorei Fürst
Conditorei Fürst Foto: T. LEHMANN

IMLAUER Sky Bar & Restaurant

Kulinarisch gesehen ist Salzburg ein Traum und wer sich diesen Traum schick und hoch oben über den Dächern von Salzburg erfüllen möchte, der sollte einen Tisch im IMLAUER Sky Bar & Restaurant buchen, denn hier erwartet einen alles, was das Herz begehrt. Eine traditionelle Küche, im Mix mit dem Feinsten aus aller Welt und das alles zu wirklich moderaten Preisen. Das IMLAUER Sky Bar & Restaurant kleidet sich in einem sehr schicken und modernen Gewand, dennoch werden hier auch die Klassiker wie Schnitzel, Hendl oder Salzburger Nockerl serviert.

IMLAUER Sky Bar & Restaurant
Terrasse des IMLAUER Sky Bar & Restaurant Foto: IMLAUER

Konzert im Marmorsaal des Schloss Mirabell

Wer nach einem ausgiebigen Essen noch Zeit und Lust hat, der kann sich den Salzburger Dom ansehen und sollte sich unbedingt eines der allabendlichen Konzerte im Marmorsaal des Schlosses Mirabell anhören. Als Berliner, der zwischen Reinickendorf und dem Wedding mit Rap- und Hip Hop Musik aufgewachsen ist, kann ich im Prinzip mal so gar nichts mit klassischer Musik anfangen. Aber ich habe mich darauf eingelassen und es definitiv nicht bereut.

Ich würde sogar sagen, dass ich jederzeit wieder ein Konzert im Marmorsaal besuchen würde. Mich hat einfach die Atmosphäre mitgenommen und fasziniert. Für mich ein Highlight!

Salzburger Dom
Salzburger Dom Foto: T. LEHMANN

Golfurlaub im Salzburger Land

Meine Reise ins Salzburger Land war einfach spitze. Ich habe eine Golfregion kennenlernen dürfen, die ich vorher so nicht auf dem Schirm hatte. Die Golf Alpin Card passt gut in meine Reisegewohnheiten, denn ich bleibe flexibel bei der Auswahl meiner Wunschgolfplätze. Die Golfregion Salzburger Land kann ich ohne Wenn und Aber jedem Golfanfänger und jedem fortgeschrittenem Golfer empfehlen!

Martina im Golfclub Salzburg-Eugendorf
Martina im Golfclub Salzburg-Eugendorf Foto: T. LEHMANN