Start Pro Golfturniere

Memorial Tournament 2019: Martin Kaymer verpasst den Turniersieg

Martin Kaymer verpasst Sieg
Foto: GETTY
[ WERBEHINWEIS | Der nachfolgende Artikel kann Reklame und Affiliate-Links enthalten ]

Der wiedererstarkte deutsche Golfprofi Martin Kaymer verpasste am Sonntagabend beim Memorial Tournament in Dublin/Ohio seinen ersten Sieg seit fünf Jahren knapp, nachdem er als Führender auf die Schlussrunde gegangen war.

Der 34-Jährige aus Mettmann ging mit zwei Schlägen Vorsprung auf den früheren US-Masterssieger Adam Scott (Australien) auf die Schlussrunde und führte lange Zeit das Leaderboard an, spielte zum Abschluss des mit 9,1 Millionen US-Dollar dotierten US-Tour-Turniers jedoch nur eine 72 und fiel mit insgesamt 273 Schlägen auf Platz drei zurück.

Patrick Cantlay gewinnt Memorial

Den Sieg des mit 9,1 Millionen Dollar dotierten US-Tour-Turniers auf dem Par-72-Kurs sicherte sich Patrick Cantlay (USA/269 Schläge) nach einer überragenden bogeyfreien 64, mit zwei Schlägen Vorsprung auf Adam Scott (Australien/271), der den 2 Platz belegt. Cantlay holt sich damit ein Preisgeld von circa 1,6 Mio Dollar, Kaymer sichert sich immerhin etwa 600.000 Dollar.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Harbour Town is one of my favorite golf courses of the year. Looking to add the plaid to my wardrobe next time! @rbcheritage

Ein Beitrag geteilt von Patrick Cantlay (@patrickcantlay) am

Martin Kaymer zahlt Lehrgeld

Kaymer gab sich vor der vierten Runde am Sonntag noch gelassen: „Wenn ich gewinnen sollte – fantastisch. Falls nicht, dann lerne ich eine Menge, das mir im anstehenden anstrengenden Sommer helfen wird“, sagte der frühere Erste der Golf Weltrangliste, der im Ranking auf Platz 186 zurückgefallen ist.

Letztmals konnte Kaymer im Juni 2014 bei der US Open in Pinehurst triumphieren. Kaymer hat bislang drei Turniersiege in den USA auf dem Konto, bei der US PGA Championship 2010, der Players Championship und der US Open jeweils 2014.

Mit Tiger Woods ist zu rechnen

Golf-Legende Tiger Woods zeigte auf seiner Finalrunde noch einmal deutlich, dass mit ihm immer zu rechnen ist: Eine traumhafte Front Nine brachte ihn zwischenzeitlich in die Top 5, die er mit einer weniger starken Back Nine aber dann wieder verspielte.

Memorial Tournament 2019 Highlights