Masters 2016 – Die Fashion Looks und Trends

0

Voller Spannung blickt die Golfwelt jedes Jahr auf das erste Major des Jahres: Das Masters! Vom 7. bis 10. April schlagen die Golfprofis im altehrwürdigen Augusta National Golf Club ab. Nicht nur für gutes Golf, sondern auch modemäßig, ist dieses Event die ganz große Bühne.

Bubba Watson mit pazifikblauem G/FORE-Handschuh © G/FORE

Bubba Watson mit pazifikblauem G/FORE-Handschuh © G/FORE

Circa 600 Millionen Menschen verfolgen das Golf-Spektakel in diesem Jahr live am TV und schauen auf den exklusiven Golfclub, der nur einmal im Jahr seine Tore für ausgewählte Besucher während des Turniers öffnet und um dessen Mitglieder sich viele Mythen und Legenden ranken (der Golfclub nahm zum Beispiel erst 2012 mit Condoleezza Rice die erste Frau in seinen Reihen auf).

Eigene Golf-Modekollektionen für die Masters Spitzenspieler

Allen voran, zauberte Nike schon seit Jahren jedes Jahr zum Masters eigene Kollektionen für die Spitzenspieler. War es jahreslang noch das Zugpferd von Nike, Tiger Woods, dem eine eigene Masters-Kollektion auf den Leib geschneidert wurde, setzt Nike seit zwei Jahren nach den ersten Absagen des früheren Weltranglisten-Ersten auf alle seine Golfstars: Rory McIlroy, Charl Schwartzel, Paul Casey und Brooks Koepka bekommen für jeden der vier Turniertage neue Outfits zusammengestellt.

Turniereröffnungs-Outfit von Paul Casey © nike

Rickie Fowler bringt den Hi-Top Streetstyle aufs Green

Seit Anfang dieses Jahres stellt er die Golfwelt auf den Kopf: Rickie Fowler mit seinen Hi-Tops. Zunächst war der Aufschrei in den amerikanischen Fachmedien groß, „so etwas ginge gar nicht“. Der Druck der Konsumenten erreichte schließlich Puma und der Sportschuhfabrikant bietet nun die Ignite Hi-Top Se Golfschuhe für alle an. In einer limitierten Auflage werden 129 Paar Schuhe in Deutschland erhältlich sein. Um so spannender wird es sein, Rickie Fowler in seinen Hi-Tops, die farblich auf sein Polo abgestimmt sind, auf den Fairways des Augusta National Golf Club zu sehen.

Adidas und G/FORE als Neulinge auf dem Masters Catwalk

Sergio Garcia trägt Adidas © adidas

Neu in diesem Jahr ist adidas mit von der Partie. Der Branchenriese aus Herzogenaurach kleidet dieses Jahr erstmalig Sergio Garcia und Dustin Johnson ein. Der Spanier Garcia setzt auf wilde Drucke auf den Polos, während der sonst so wilde Dustin Johnson und Jason Day einfarbige Polos bevorzugen.

Diese hohe Aufmerksamkeit lassen sich auch die „kleineren“ Sportartikelhersteller nicht entgehen: So wird Bubba Watson beispielsweise an der Modefront die Fahne für G/FORE in Augusta hoch halten. Der zweifache Masters Champion möchte sein drittes Green Jacket ergattern und wird dabei Handschuhe und Schuhe der Marke G/FORE, gegründet von Modeindustrie-Veteran Mossimo Giannulli, tragen.

Bubba Watson läuft mit G/FORE Accessoires auf © G/FORE

Bubba Watson läuft mit G/FORE Accessoires auf © G/FORE

Eins steht fest: Das absolute Must-Have des Masters 2016 ist wie gewohnt das begehrte grüne Jackett des Augusta National GC.

 

Teilen.

Über den Autor

Cornelia Bruckner

Cornelia ist Autorin, Golf-Journalistin und seit vielen Jahren Chefredakteurin der GOLFWOMEN. Sie bloggt hauptsächlich über Golf-Fashion und -Lifestyle.

Antworten