Schnupperkurs – Grundlagenseminar für Golfinteressierte

0

Der Golf Schnupperkurs ist ein kurzes Grundlagenseminar, in dem Golfinteressierte einen ersten Einblick in die Golfsport-Theorie und -Praxis gewinnen können.

Was ist ein Schnupperkurs?

Unter einem Golf-Schnupperkurs versteht man einen Einführungskurs für Nichtgolfer bzw. Golf-Interessierte, welche gerne in den Golfsport „reinschnuppern“ möchten. So ein Schnupperkurs macht als erste, grundlegende Maßnahme Sinn, um herauszufinden, ob man Spaß am Golfsport entwickelt. Außer sportlicher Kleidung (z.B. Sportschuhe, Poloshirt, Chino) benötigen Interessenten meist keine Ausrüstung, da diese vom ausrichtenden Golfclub gestellt wird.

Für Absolventen eines Schnupperkurses, deren Freude und Interesse am Golf geweckt wurde, halten Golfclubs oftmals weiterführende „Einsteigerkurse“ oder „Platzreifekurse“ bereit.

Golf Schnupperkurs kostenlos

Schnupperkurse werden in kleineren Gruppen unter der Leitung eines Golf Professional abgehalten, dauern meistens circa 2 Stunden und werden gegen geringe Gebühr (in etwa 20,- Euro pro Person) angeboten. Einige wenige Golfclubs bieten solche Schnupperkurse allerdings auch kostenlos an. Im Golfclub Prenden z.B. bekommst Du den Gratis Golf Schnupperkurs bei Berlin kostenlos.

Der Golfpark Berlin Prenden ist der ideale Ort für Golf Anfänger bei Berlin. Der 27-Loch Golfplatz mit Driving-Range und riesigem Übungsgelände bietet perfekte Möglichkeiten das Golfspiel zu lernen: Golf-Unterricht, Schläger und Übungsbälle sind hier kostenlos, Du brauchst lediglich festes und sportliches Schuhwerk – für den Rest ist gesorgt.
Ein Schnupperkurs macht Sinn für golfinteressierte Nichtgolfer © lunamarina / depositphotos

Ein Schnupperkurs macht Sinn für golfinteressierte Nichtgolfer © lunamarina / depositphotos

 

Teilen.

Über den Autor

GOLF1 Lexikon