Start Golfsport Golfstars aktuell

Hauptwunsch der Golfpros: Verletzungsfrei durch’s neue Jahr

© nike

„Verletzungsfrei durchs neue Jahr“ – genau dies ist wieder der Hauptwunsch der Golfprofessionals für das Jahr 2017. Ob es sich nun um einen Durchschnitts-Pro oder einen Weltklassespieler handelt, spielt dabei sicher nur eine untergeordnete Rolle.

Tiger’s Genesung & Justin’s Rücken beherrschen die Golf-Medien

Klar ist aber auch, dass die Zugpferde der Branche dabei immer ganz anders im Fokus stehen. Das prominenteste Beispiel ist immer noch Tiger Woods, dessen gesundheitliche Genesung und damit verbunden sein Comeback die Schlagzeilen beherrschten. Auch die Rückenleiden des Justin Rose waren, zumindest in England, ein permanentes Thema.

Comeback von Jason Day nach Verletzungspause

Jason Day steht nach einer Verletzungspause vor seinem Comeback © Nike
Jason Day steht nach einer Verletzungspause vor seinem Comeback © Nike

Viel zu verlieren hat auch Jason Day. Der Weltranglistenerste gibt in diesen Tagen beim SBS Tournament of Champions auf Hawaii sein Comeback. Beim Turnier der Sieger des Vorjahres, bei dem Jordan Spieth als Titelverteidiger antritt, wird der Australier zum ersten Mal seit der Tour Championship am 23. September des Vorjahres wieder aufteen, als er nach der ersten Runde verletzungsbedingt aufgeben musste.

Dies bedeutete zugleich die bisher längste Pause seiner Karriere. Immer wieder machte ihm sein lädierter Rücken schwer zu schaffen. Zuvor gab er schon bei der BMW Championship in der Finalrunde auf.

Golfschwung-Umstellung zwecks Rückenschonung

Golf-Weltranglistenerster Jason Day wird nun von Nike ausgestattet © nike
Golf-Weltranglistenerster Jason Day wird nun von Nike ausgestattet © nike

Auffallend im Spiel von Day war, dass er im letzten Jahr immer länger wurde. Dabei drehte er seinen Oberkörper deutlich mehr, was zu einer größeren Rotation im Rücken führte und damit zu einer immensen Belastung.

Nach eigener Aussage hat er neben der muskulären Stabilisierung vor allem an einer Verkürzung des Schwunges gearbeitet, um Rücken schonender schwingen zu können.

Auch die Daumenverletzung 2014 führt der 29jährige mittlerweile auf seine frühere enorme Ausholbewegung und der damit verbundenen hohen Geschwindigkeit, mit der er an den Ball kommt, zurück. In seiner Pressekonferenz auf Hawaii zeigte er sich mit der erfolgten Umstellung optimistisch, schmerzfrei durch das Jahr zu kommen und an seine Erfolge der letzten zwei Jahre anknüpfen zu können.

Neuer Sponsoring-Deal mit Nike für Weltranglistenersten Jason Day

Seit diesem Jahr ist Jason Day übrigens auch Mitglied im erlauchten Kreis der von Nike gesponserten Top-Athleten dieser Welt. Das Golfjahr auf der PGA Tour kann losgehen.

Jason Day beim Abschlag © nike
Jason Day beim Abschlag © nike
TEILEN:
Adrian Grosser
Adrian ist Golfkommentator für Sky, Welt-Kolumnist, Redakteur zahlreicher Golfpublikationen und bloggt zu Themen, über die Golfer reden und die Spaß bereiten.

1 Kommentar