Start Golfbälle

Erfolgsball: Titleist mit 10. Generation von Pro V1 und Pro V1x

Titleist pro V1 und Pro V1x 2019
Foto: ACUSHNET
[ WERBEHINWEIS | Der nachfolgende Artikel kann Reklame und Affiliate-Links enthalten ]

Titleist liefert seit Februar 2019 die mittlerweile zehnte Generation seiner legendären Erfolgsbälle Titleist Pro V1 und Pro V1x an den Handel aus. Hauptthema und Kern-Feature der Pro V1 und Pro V1x ist Geschwindigkeit. Außerdem werden die Hochleistungsgolfbälle erstmalig auch in High Optic Gelb angeboten.

Vom Kern bis zur Schale: Geschwindigkeit

Laut Titleist sind der Pro V1 und Pro V1x vom Kern bis zur Schale auf Geschwindigkeit ausgelegt. Sie sollen das Schlägerblatt mit mehr Geschwindigkeit verlassen und mit weniger Spin – für mehr Länge denn je. Gleichzeitig sollen sie beste Kurzspielkontrolle für niedrige Scores erlauben.

Urethan/Elastomer-Schale

Durch die nun um 17 % dünnere Urethan/Elastomer-Schale soll mehr Raum für Geschwindigkeit entstehen. Den Titleist-Ingenieuren sei es gelungen, die duroplastische Polyurethan-Giesstechnik so weiterzuentwickeln, dass das Titleist-eigene exklusive Pro V1- und Pro V1x-Schalenmaterial dünner ausgeformt werden kann und gleichzeitig die bewährte Drop-and-Stop-Kontrolle und das weiche Schlaggefühl beibehält.

Ionomer-Mantelschicht

Eine schnellere Ionomer-Mantelschicht soll die Ballgeschwindigkeit erhöhen und den Spin verringern. Unter der dünneren Schale fällt nun die geschwindigkeitssteigernde Mantelschicht beim Pro V1 um 14% bzw. bei Pro V1x um 11% stärker aus und sorgt so angeblich für höhere Ballgeschwindigkeiten und niedrigeren Spin im langen Spiel.

ZG 2.0-Kerne

Die neuen ZG 2.0-Kerne erzielen nun noch mehr Länge: Sie sind in den Außenbereichen der Kerne fester, sowohl beim Festkern des Pro V1 als auch beim Dualkern des Pro V1x, bei unverändert weichem Kerninneren. Dadurch werden höhere Ballgeschwindigkeiten für mehr Länge bei allen Schlägen und gleichzeitig weniger Spin im langen Spiel erzielt.

Pro V1x und Pro V1 2019
Pro V1x und Pro V1 2019 Foto: ACUSHNET

Titleist-Team: Es geht immer noch besser

Die Entwicklung, die der Pro V1 und Pro V1x 2019 machten, zeigen das unermüdliche Streben des Titleist-Forschungs- und Entwicklungsteams und aller Beteiligten, seine leistungsstärksten und konstantesten Golfbälle immer noch weiter zu verbessern.

„Der Pro V1 und Pro V1x sind jetzt noch schneller, liefern aber gleichzeitig die bekannte punktgenaue Leistung.“

„Als wir uns an die Entwicklung der 2019er Modelle machten, stellten wir fest, dass Golfer aller Spielstärken mit der Leistung des Pro V1 und Pro V1x sehr zufrieden waren. Gleichzeitig sagten sie aber, dass sie sich immer noch etwas mehr Länge wünschten, sofern sie das nicht an anderer Stelle bezahlen müssten“, sagte Michael Mahony, Vizepräsident Golfball-Marketing. „Über die Prototypen-Produktion haben unsere Chemiker und Ingenieure einen Weg gefunden, die Urethanschale noch dünner zu formen. Dadurch steigt im Verhältnis der Anteil der geschwindigkeitssteigernden Materialien. Als Ergebnis sind der Pro V1 und Pro V1x jetzt noch schneller, liefern aber gleichzeitig die bekannte punktgenaue Leistung und das Schlaggefühl, die Golfer von ihnen erwarten.“

Technologie: Pro V1 und Pro V1x 2019

Der Pro V1 2019 ist ein in höchster Präzision hergestellter 3-Piece-Mehrkomponenten-Golfball mit einer extrem dünnen Urethan/Elastomer-Schale, einer schnellen Ionomer-Mantelschicht, einem neuen 2.0 ZG-Kern und einem sphärisch angeordneten 352-Tetraeder-Dimple-Design.

Der Pro V1x 2019 ist ein ebenfalls in höchster Präzision hergestellter 4-Piece-Mehrkomponenten-Golfball mit einer extrem dünnen Urethan/Elastomer-Schale, einer schnellen Ionomer-Mantelschicht, einem neuen 2.0 ZG-Dualkern und einem sphärisch angeordneten 328-Tetraeder-Dimple-Design.

Pro V1x und Pro V1 im direkten Vergleich
Pro V1x und Pro V1 im direkten Vergleich Foto: ACUSHNET

Unterschiede im direkten Vergleich

Im direkten Vergleich zwischen Pro V1 und Pro V1x sind die Unterschiede in Ballflug, Schlaggefühl und Spin ähnlich wie bei der Vorgängergeneration: Sowohl der Pro V1 als auch der Pro V1x 2019 sollen mehr Ballgeschwindigkeit und geringeren Spin für mehr Distanz im langen Spiel bieten, einen gleichmäßigen Ballflug, Drop-and-Stop-Kontrolle im kurzen Spiel sowie lange Haltbarkeit. Der Pro V1 hat eine etwas flachere Flugbahn und fühlt sich bei allen Schlägen sehr weich an. Der Pro V1x hat einen höheren Ballflug, entwickelt etwas mehr Spin bei Schlägen mit den Eisen und fühlt sich etwas fester an.

Pro V1x und Pro V1 jetzt auch in Gelb
Pro V1x und Pro V1 jetzt auch in Gelb Foto: ACUSHNET

Jetzt auch in Gelb: Pro V1 und Pro V1x

Den neuen Pro V1 und Pro V1x 2019 wird es auch in „High Optic“-Gelb geben. Nach einer Validierungsphase auf den Touren Anfang 2019 wird die leuchtend gelbe Farbvariante ab 15. März in den Golfshops weltweit erhältlich sein.

Titleist Pro V1 und Pro V1x 2019 kaufen

Die Pro V1 und Pro V1x sind ab dem 1. Februar im Golffachhandel erhältlich. Der UVP liegt bei circa 59,- Euro pro Dutzend.

Pro V1 2019 kaufen

Pro V1x 2019 kaufen

Mehr Informationen: titleist.de