Start Brands

Angriff auf Pro V1 – 10 Golfbälle, die Titleist Konkurrenz machen

Der Titleist Pro V1 (circa 52,- Euro/Dutzend) ist das populärste Golfball-Modell auf dem Markt und der meistgespielte Golfball der PGA Tour. Aber die Konkurrenz schläft nicht: Wir zeigen 10 Hersteller von Premium-Golfbällen, die Du unbedingt checken solltest!

10Pearl Golf – Pure Soft / Pure Soft X

Foto: PEARLGOLF

Der bayerische Golfzubehör-Hersteller PearlGolf greift mit seinem 4-Piece Ballmodell PureSoft X an. Diese Kugeln besitzen eine äußerst langlebige und sehr weiche Urethan-Außenschale und ein 338 Dimple-Design. Beides soll maximale Länge für den Spieler generieren und eine außergewöhnliche Performance liefern.

Im Januar 2018 wurde PearlGolf offizieller Golfball des DGV und ziert nun an Stelle von Titleist den DGV-Ausweis. Sehr angriffslustig sind auch die verfügbaren Farben (Weiß, Gelb und Orange) sowie der Preis: Der Golfball kostet nur etwa die Hälfte eines Pro V1!

Preis laut Hersteller: circa 25,- Euro / Dutzend
Mehr Informationen: pearlgolf.de

PearlGolf Bälle kaufen

9FOREACE – Zeus / Helios

Foto: FOREACE

Die „göttlichen“ Golfbälle von FOREACE aus Bremen stellen gleich zwei 4-Pieces-Modelle als Pro V1 Kontrahenten: Göttervater Zeus ist zuständig für besonders lange, gerade Schläge mit stabiler Flugbahn. Der NEI-beschichtete Ball mit 342 Dimples soll außerdem ein hervorragendes Ballgefühl sowie eine exzellente Kontrolle beim kurzen Spiel bieten.

Sonnengott Helios ist gedacht für Spieler mit hoher Schlägerkopfgeschwindigkeit bei besonders langer, gerader und konstanter Flugbahn. Dieser nur in markantem Orange erhältliche Ball mit Cast-Urethan-Beschichtung und 342 Dimples, soll ultimative Kontrolle bei Schlägen ins Grün aufgrund extrem hoher Spinraten möglich machen.

Preis laut Hersteller: circa 48,- Euro / Dutzend
Mehr Informationen: foreace.com

FOREACE Golfbälle kaufen

8White Nugget – 24 Carat / Buffalo Bill

Foto: WHITE NUGGET

Einen White Nugget Golfball im Gebüsch zu finden, löst bei Golfern Goldgräberstimmung aus! Der 4-Schicht Tour Performance Urethan Ball 24 Carat hat 350 Dimples und dank dem chemischen Element „Neodym“ jetzt einen Kern mit maximalem Durchmesser und ultradünner Schale, was für verbesserten Energietransfer sowie mehr Spin und Gefühl im Kurzspiel sorgen soll.

Der Buffalo Bill ist ein 4-Schicht High Performance Cast Urethan Golfball mit optimierter Dimplestruktur in kultigem Schnauzbart Design. Er soll nicht nur durch viel Gefühl im Kurzspiel überzeugen, sondern auch durch Länge vom Tee.

Preis laut Hersteller: circa 43,- Euro / Dutzend
Mehr Informationen: whitenugget.com

White Nugget Golfbälle kaufen

7Vision – Pro Tour X

Foto: VISION GOLF

Das zu 100% inhabergeführte, australische Unternehmen Vision stellt Premium Golfbälle außergewöhnlicher Haltbarkeit her.

Der ProTour X braucht sich vor vergleichbaren Premium-Golfbällen nicht zu verstecken – kann er auch gar nicht, denn die schneeweiße Urethan-Murmel aus Down Under reflektiert das Tageslicht und ist somit extrem gut sichtbar („EZ-2-Find“).

Preis laut Hersteller: circa 39,- Euro / Dutzend
Mehr Informationen: visiongolfball.com

VISION Golfbälle kaufen

6Wilson Staff – FG Tour Urethane

Foto: WILSON STAFF

Das US-amerikanische Sportartikel-Unternehmen Wilson behauptet, dass diese 4-Komponenten-Konstruktion einer der weichsten Urethan-Golfbälle auf dem Markt sei.

Die FG Tour Urethan-Kugeln des über 100 Jahre alten Ballsport-Veteranen haben 362 neuartige, etwas tiefere Dimples. Dies soll zu einer niedrigeren Flugbahn führen und somit besonders gut zu besseren Golfspielern passen.

Preis laut Hersteller: circa 39,- Euro / Dutzend
Mehr Informationen: wilson.com

Wilson Staff Golfbälle kaufen

5Volvik – S4

Foto: VOLVIK

Jetzt wird’s bunt: Volvik ist ein Golfballproduzent aus Korea, dessen Bälle unter anderem von Bubba Watson gespielt werden – angeblich weil die Marke als einzige einen pinkfarbenen Tour-Ball herstellt.

Der S4 ist ein 4-Pieces Premium-Ball mit 336 Dimples und richtet sich besonders an fortgeschrittene Golfer mit schnellen Schwunggeschwindigkeiten. Die bunte Murmel vespricht mehr Distanz im langen Spiel und Tour-Feeling Dank einer Urethanhülle für hohen Spin. Die Golfbälle sind in Pink, Weiß und Limettengrün erhältlich.

Preis laut Hersteller: circa 55,- Euro / Dutzend
Mehr Informationen: volvik.com

Volvik Golfbälle kaufen

4Srixon – Z-Star / Z-Star XV

Foto: SRIXON

Die Z-Star-Serie von Srixon genießt bei Profis und erfahrenen Amateuren einen extrem guten Ruf. Mit den Golfbällen wurden zahlreiche Siege auf großen Turnieren weltweit gewonnen. Der Z-Star hat einen superweichen Kern mit großem Durchmesser und 338 Dimples – diese Kombination soll für eine „durchdringendere Flugbahn“ sorgen.

Der Z-Star XV besitzt die gleichen Eigenschaften, nennt aber einen hochflexiblen Dual-Kern sein Eigen. Der Maßstab beider Tour-Bälle: Mehr Performance bieten – mit einem besseren Flugverhalten, mehr Spin-Kontrolle bei Annäherungsschlägen und ein insgesamt weicheres Spielgefühl.

Preis laut Hersteller: circa 49,- Euro / Dutzend
Mehr Informationen: srixon.com

Srixon Golfbälle kaufen

3Vice Golf – Pro Plus / Pro / Pro Soft

Foto: VICE GOLF

Die Jungs von Vice Golf aus München blasen zum Angriff auf den Pro V1! Der Pro Plus, ein Cast-Urethan-Ball aus 4-Pieces mit 336 Dimples, verspricht eine Kombination aus außergewöhnlicher Weite vom Tee und hervorragender Kontrolle bei der Annäherung durch seinen hohen Spin.

Das Modell Pro, eine 3-Pieces Cast-Urethan-Konstruktion mit 318 extra-großen Dimples, soll mit seinem reduzierten Strömungswiderstand für eine noch stabilere Flugbahn und mehr Weite sorgen.

Der Typ Pro Soft ist ein 3-Piece Cast-Urethan-Ball mit 336 Dimples und soll durch seine niedrige Kompression ein ultra-weiches Schlaggefühl liefern. Aufgrund von winzigen Silikonpartikel in der äußeren Schicht wirkt er mattlackiert.

Preis laut Hersteller: circa 42,- Euro / Dutzend
Mehr Informationen: Vice Golf

Vice Golf Bälle kaufen

2Callaway – Chrome Soft / Chrome Soft X

Foto: CALLAWAY

Premium Tourbälle von Callaway sind zu einem niedrigeren Preis als viele der Konkurrenz erhältlich: Der Chrome Soft ist 4-teilig, hat 332 Dimples und baut auf einem Dual SoftFast Kern auf, um die Ballgeschwindigkeit zu erhöhen und weniger Kompression zu erzeugen, für ein sehr weiches Spielgefühl.

Der Chrome Soft X ist laut Hersteller für die anspruchsvolleren Spieler gemacht: Er fühlt sich etwas härter an als das Brüderchen, erzeugt ähnlich wenig Spin mit dem Driver, bietet aber gerade bei den mittleren und kurzen Eisen deutlich mehr Spin für optimale Kontrolle. Die äußere Urethan-Hülle des Chrome Soft X ist um etwa 10 Prozent dünner als die des Chrome Soft.

Preis laut Hersteller: circa 45,- Euro / Dutzend
Mehr Informationen: callaway.com

Callaway Golfbälle kaufen

1TaylorMade TP5 / TP5x

Foto: TAYLORMADE

TaylorMade ist der einzige Hersteller, der sich bei der Ballproduktion bisher an 5 Schichten traut. Hut ab, denn es ist extrem aufwendig und teuer, so viele Komponenten aufeinander abzustimmen! Mit der Kombination von 5 Layers im TP5 (TP steht für Tour Preferred) versprechen die Ingenieure von TaylorMade maximale Länge vom Abschlag und ein Maximum an Kontrolle rund um das Grün.

Der TP5x besteht ebenfalls aus 5 Teilen und hat 332 Dimples. Beide Modelle nennen eine ultraweiche Urethan-Hülle ihr eigen. Während der TP5 laut Hersteller das weichste Gefühl aller TaylorMade-Bälle und einen etwas höheren Ballflug liefert, soll sich der X-er im Treffmoment etwas härter anfühlen, aber einen flacheren Ballflug erzeugen, für noch mehr Länge. Die Bälle wurden zusammen mit einigen der weltbesten Spieler entwickelt, darunter z.B. Jason Day oder Jon Rahm.

Preis laut Hersteller: circa 58,- Euro / Dutzend
Mehr Informationen: taylormadegolf.com

TaylorMade Golfbälle kaufen

TEILEN: