Start Health

Cool down! 10 frische Tipps gegen die Sommer-Hitze auf dem Golfplatz

Hochsommer Golf
Foto: LAKOV / DEPOSITPHOTOS

Der Sommer ist da! Die nächste Hitzewelle kommt bestimmt und dann wird die Sonne erbarmungslos brennen. Doch auch unter solchen Bedingungen kann man körperlich aktiv sein und eine Golfrunde drehen. Damit man aber das Herz-Kreislauf-System nicht überfordert, ist es ratsam, einige wichtige Tipps zu beherzigen.

Was tun gegen die Hitze auf dem Golfplatz?

Damit die Golfrunde bei hochsommerlichen Temperaturen trotzdem angenehm bleibt, befolge diese 10 Tipps für eine coole Runde in der Sonne:

Der richtige Sonnenschutz

Beim Sonnenschutz gilt stets „Nicht kleckern, sondern klotzen“, denn der auf den Packungen angegebene Sonnenschutzfaktor stimmt nur dann, wenn auch reichlich vom Produkt aufgetragen wird.

Für Golfspieler und andere Sportler besonders angenehm sind sogenannte Sport-Sonnenschutzprodukte. Diese speziellen Gels oder Sprays sind leicht auf- und bei Bedarf nachzutragen. Sie sind außerdem wasserbeständig und schweißfest – fließen also nicht gleich wieder von der Haut, wenn es richtig anstrengend wird.

Schutz, Erfrischung und Pflege in einem: Der wasserfeste UVA-/UVB-Sonnenschutz von Nivea mit kühlendem Menthol zum Beispiel zieht sofort in die Haut ein.

Durstlöscher trinken

Um Deine Konzentration beim Golf über Stunden zu halten, ist regelmäßiges Trinken Voraussetzung. Wenn Du Durst bemerkst, ist es schon 5 vor 12, denn Durst ist das erste Anzeichen für beginnende Dehydration.

Neben ausreichend Wasser sind Frucht-Schorlen für Golfer ideal: Eine Mischung aus Obstsaft und Wasser, je nach Geschmack, mit oder ohne Kohlensäure.

Schirm als Schattenspender

Sonnenschirm und Hut
Schirme spenden Schatten Foto: PROMETEUS / DEPOSITPHOTOS

Stelle heute mal nicht nur Deine Mitspieler in den Schatten: Spanne Dir für die Golfrunde in der Sonne einen schattenspendenden Schirm auf!

Es gibt spezielle Sonnenschirme, die extra gegen Sonne beschichtet sind und die gefährlichen UV-Strahlen nicht durchlassen.

1 Angebot(e) unserer Werbepartner, Stand: 17.12.2017

Nike 62 Windproof VIiI Regenschirm
Nike 62 Windproof VIiI Regenschirm
32,99 EUR
inkl. Mwst, zzgl. Versand
bei Golf und günstig


Aber auch der gewöhnliche Regenschirm kann Dich mit Schatten versorgen, wo es manchmal bis zu 10 Grad kühler sein kann, als in der prallen Sonne.

Gut behütet

Denke daran, eine Kopfbedeckung zu tragen. Schütze Deinen Kopf mit einem hellen Hut, als Barriere gegen die UV-Strahlung. Die Sonnenstrahlen reizen sonst die unter der Schädeldecke liegenden Hirnhäute und ein Sonnenstich könnte die Folge sein.

1 Angebot(e) unserer Werbepartner, Stand: 17.12.2017

GOLFINO Strickmütze mit
GOLFINO Strickmütze mit
30,00 EUR
inkl. Mwst, zzgl. Versand
bei Golfino


Für Damen gibt es auch Modelle aus Stroh oder Stoff, die angenehm leicht auf dem Kopf sitzen oder Visor-Schirme die oben offen sind und die Frisur schonen.

Golferin mit Visor
Eine helle Kopfbedeckung schützt Foto: EPSTOCK / DEPOSITPHOTOS

Funktionskleidung mit UV-Schutz

Die guten, alten Baumwoll-Piqué-Hemden lassen mit ihrer leicht löchrigen Struktur jede Menge aggressive Sonnenstrahlen durch. Die Golf-Pros machen es vor und tragen auf der Tour moderne Funktionsmaterialien (z.B. „Dri-Fit“ oder „Stay-Cool“), deren Gewebestruktur die Feuchtigkeit vom Körper schnell zur Oberfläche des Materials abtransportiert und sie dort verdunsten lässt.

Auch Shirts mit einem kühlenden Print auf der Innenseite (z.B. das „Levels Polo“ von Puma, das Rickie Fowler gerne trägt) sind relativ neu auf dem Markt und helfen Dir, die optimale Körpertemperatur zu halten.


Richtig unschlagbar sind die modernen Funktionsstoffe mit zusätzlich eingearbeiteten Sonnenschutz (z.B. „dryCELL“), welche neben dem guten Klimamanagement auch einen hohen UV-Schutzfaktor haben.

Leichtes Schuhwerk

G-FLOP Golfsandale
Offener Golfschuh: G-FLOP Foto: G-FLOP

Deine Füße leisten beim Golfen über viele Stunden lang Schwerstarbeit. Achte darauf, dass Du leichte Schuhe trägst, die mit einem atmungsaktiven Obermaterial ausgestattet sind.

Wie wäre es mal mit einem offenen Golfschuh? G-FLOP ist eine Golfsandale „Made in Germany“, die bequem und funktionell ist und Dir beim Golfschwung dennoch ausreichend Halt gibt. Netter Nebeneffekt: Deine Füße bekommen auch noch ein wenig Bräune!

Uhrzeit beachten

Uhrzeit
Teetime Foto: ENSUPER / DEPOSITPHOTOS

Die besten Startzeiten sind im Sommer immer morgens oder in den Abendstunden. Vermeide Teetimes am späten Vormittag oder um die Mittagszeit.

Manche Golfclubs bieten übrigens auch an, die 18 Löcher auf zwei Runden zu verteilen – so kannst Du zwischendurch eine Pause machen und Dich abkühlen.

Erfrischung auf Knopfdruck

Geheimtip: Thermalwasser von Avène in der Spraydose ist Wellness und Erfrischung für unterwegs zugleich. Der mikrofeine Sprühnebel erfrischt die Haut, wirkt sofort reizlindernd und beruhigend.

Die außergewöhnliche Zusammensetzung aus Mineralstoffen, Spurenelementen und Kieselerde verleiht dem Thermalwasser von Avène hautberuhigende, reizlindernde und entzündungshemmende Eigenschaften.

On Point: Ein herrlich belebender Beauty-Klassiker!

Gute Aussicht mit Sonnenbrille

Rodenstock Sonnenbrille
Schutz mit Style: Rodenstock Foto: RODENSTOCK

Sonne ist zwar schön, aber beim Golfen kann die helle Blendung schnell stören. Ganz zu schweigen von den schädlichen UV-Strahlen für die Augen.

Stilsicher, kontrastreich und schützend: Rodenstock feiert in diesem Jahr sein 140-jähriges Jubiläum und in die ProAct-Sportmodelle greifen auf die in all den Jahren gesammelte Erfahrung zurück. Ultraleichter Kunststoff, polarisierend, kontrastreiche Brillengläser und bei Bedarf in individueller Sehstärke verglasbar – ideal für Golfer.

2 Angebot(e) unserer Werbepartner, Stand: 17.12.2017

Oakley Prizm Golf Half Jacket XL
Oakley Prizm Golf Half Jacket XL
109,99 EUR
inkl. Mwst, zzgl. Versand
bei OnlineGolf

Oakley Turbine™ Prizm™ Golf
Oakley Turbine™ Prizm™ Golf
119,99 EUR
inkl. Mwst, zzgl. Versand
bei OnlineGolf


Aber auch andere Marken bieten extra Sonnenbrillen für Golfer an. Wir empfehlen z.B. die Nike Vision X2 (lies unseren Testbericht vom 17. Juli 2015).

Cool down: Fahrtwind und kühles Nass

An heißen Tagen empfiehlt sich während der Runde die Nutzung eines Golfcarts. So hast Du ein schützendes Dach über dem Kopf und zusätzlich ein wenig Brise durch den aufkommenden Fahrtwind.

Wenn Du in einem Golf Resort spielst, kühle Dich doch direkt nach der Runde im Pool ab. Aber auch das Freibad oder der nächste Badesee haben den gleichen Effekt: Cool down!

Abkühlung im Wasser
Nach dem Golf: Abkühlung im Wasser Foto: SOFT-LIGHT69 / DEPOSITPHOTOS
Anzeige Titleist Weihnachtsaktion
TEILEN:

5 Kommentare